Meine Ansichten zum Müttergehalt

Wenn wir jetzt die oben genannte Wertschätzung der Gesellschaft durch finanzielle Zuwendung auf eine Mutter übertragen- hat die Mutter von der Gesellschaft in ihrer Funktion als immer anwesende Mama und Hausfrau absolut keine Wertschätzung!
Meine Vorstellung von einem Müttergehalt ist, dass jede Frau die ein Kind in die Welt setzt ein Grundeinkommen erhält. Meine Ansichten zum Müttergehalt weiterlesen

Gewalt in der Kindererziehung

Vor ein paar Wochen war bei uns in den lokalen Nachrichten wieder einmal groß das Thema: Das Schlagen von Kindern ist verboten! Dies zählt unter Misshandlung und gesetzlich schon länger verboten und dennoch ist es häufig immer noch gang und gebe. Und ja, es stimmt. Die Watschn, der Klaps auf den Po, ist vielerorts und häufig normal und wird im Volksmund auch noch als ganz reguläres und legitimes Erziehungsmittel propagiert. Es würde zwar nie jemand öffentlich zugeben, aber im verborgenen, im 4-Augen-Gespräch, wird es als gutes Erziehungsmittel angepriesen. Die „gesunde Watschn“ wird nach wie vor, im Volksmund, als gut angesehen. … Gewalt in der Kindererziehung weiterlesen

Heidnische Bräuche im Christentum

Wenn man sich so unsere traditionellen christlichen Bräuche ansieht und deren Geschichte recherchiert, wird man relativ schnell feststellen, dass die meisten Sachen rein gar nichts mit Gott und Jesus zu tun haben. Im Zuge der Christianisierung wurden etliche Bräuche der Bevölkerung und deren Naturreligionen einfach übernommen und irgendwie christlich umgedeutet. Einige Bräuche wurden auch erst Jahrhunderte später integriert. Ich persönlich bin der Meinung, man sollte bei den Bräuchen nicht bewusst mitmachen, einfach aus dem Grund, weil viele Dinge einen heidnisch, okkulten Ursprung haben und Okkultismus ist gefährlich. Meine Aussage mögen vielleicht jetzt viele belächeln, aber: Mit dem Teufel ist nicht zu … Heidnische Bräuche im Christentum weiterlesen

Mein Resümee zum Weltfrauentag

Ich muss peinlicherweise gestehen, den gestrigen Weltfrauentag bemerkte ich erst gegen Nachmittag, als ich meinen Twitteraccount öffnete. Das erste Bild, das mir ins Auge stach, war ein geteilter Beitrag mit der Aufschrift: #Weltfrauentag pic.twitter.com/ezvDUY76Hx — taz (@tazgezwitscher) 8. März 2018 Ehrlich, ich dachte mir: Geht’s noch??? Wie verblödet ist die Menschheit eigentlich inzwischen? Vollkommen Ideologie verblendet! Jeder Mensch kann alles sein, was man will und niemand DARF was dagegen sagen. So soll die „schöne“ neue Welt aussehen. (Erklärung weiter unten) Dazu sah ich mir dann später noch eine Doku auf Arte an: https://www.arte.tv/de/videos/079476-002-A/re-junge-maedchen-egal/ Sprich, jeder soll von Anfang an frei sein. … Mein Resümee zum Weltfrauentag weiterlesen