Die 5 Sprachen der Liebe [Buchempfehlung]

Heute möchte ich euch ein wirklich ganz tolles Buch empfehlen. Ein Buch das, laut mir, so gut wie jede Ehe wieder kitten könnte- natürlich nur, wenn beide Partner mitspielen bzw an einem Strang ziehen! (*Werbung)


5 sdl
Dieses Buch hat auf Amazon hervorragende Rezensionen. Die Rezensionen die nicht gut sind schreiben zwar, dass es inhaltlich gut ist, aber die Sache mit dem Glauben an Gott müsste man raus nehmen… Sprich, wer mit dem Glauben an den Gott der Bibel ein massives Problem hat, für denjenigen ist dieses Buch zwar auch eine Empfehlung, man muss sich jedoch darüber im klaren sein, dass ein paar Textpassagen wahrscheinlich für massive Aufreger sorgen werden.

Wir bekamen das Buch, in der oben bebilderten Ausgabe, zur Hochzeit von einem lieben Freund geschenkt, der es dazumal selbst noch nicht gelesen hatte. Sein Vater besaß eine christliche Buchhandlung um empfahl es ihm als Geschenk an uns. Ich muss sagen, es war eines der besten Hochzeitsgeschenke! Es dauert freilich nach der Hochzeit noch ein paar Wochen, bis wir es wirklich in die Hand nahmen und lasen. Zuerst ich, da mein Mann im Grunde in Lesemuffel ist, und in weiterer Folge, nachdem ich es ihm vermehrt schmackhaft machte, auch er.

Über den Autor: https://de.wikipedia.org/wiki/Gary_Chapman

Und… Wir waren beide begeistert! Vieles was darin stand war für uns nichts mehr neues, aber vieles öffnete uns die Augen über uns selbst und über unser Verhalten und Bedürfnisse aber auch über unsere Bedürfnisse dem Partner gegenüber.

Unsere Beziehung war von Anfang an mit viel verbaler Kommunikation verbunden. Für mich war dies zu Beginn eine Überwindung, da ich dies einfach nicht gewohnt war. Wir redeten stundenlang über Gott und die Welt. Zerpflückten alles bis ins kleinsten Detail, wenn wir nicht einer Meinung waren, und setzten es am Schluss wieder Stück für Stück zusammen, bis wir einer Meinung waren! So lernte ich, über meinen Mann, wie man richtig, ohne Streiten und Schreien, mit seinem Gegenüber kommunizieren kann, ohne sein Gesicht zu verlieren. Bei ihm in der Familie wurde dies schon immer so praktiziert und darüber bin ich wirklich heilfroh! Klar, freilich ist manchmal zu viel Kommunikation auch hinderlich. Aber im Laufe der Jahre weiß man, mit der Zeit, was der Partner in dieser oder jener Situation denkt und/ oder sagen möchte. Dadurch erübrigt sich das ein oder andere Gespräch automatisch… 😉

img_20180511_095354_649
Quelle: Privat

Inhaltlich zu dem Buch: Es geht um die 5 Sprachen der Liebe, wie der Titel schon sagt.

Die fünf Sprachen werden in fünf Kommunikationskanäle unterteilt. Jeder Mensch besitzt einen Hauptkommunikationskanal, über den der Partner ihm eine Freude machen kann.

  • Wenn man z.B. gerne Dinge verschenkt kann es sehr gut sein, dass man selbst auch gerne Dinge geschenkt bekommt und der Partner einem so seine Liebe zeigen kann.
  • Wenn man anderen gerne hilft und ihnen damit eine Freude machen möchte, kann es sehr gut sein, dass man sich am meisten freut, wenn der Partner einem hilft.
  • Wenn man andere Menschen gerne lobt und Anerkennung für etwas entgegenbringt kann es sehr gut sein, dass man selbst auch gerne gelobt wird und Anerkennung für Leistung bekommen möchte.
  • Wenn man gerne mit dem Partner alleine ist und diese Zeit genießt, kann es sehr gut sein, dass der Partner einem mit Zweisamkeit eine Freude machen kann, indem er irgendwas nur zu zweit plant.
  • Wenn man gerne körperliche, intime Stunden hat oder es gerne mag, wenn der Partner mit einer Handbewegung oder Geste einen streichelt oder auch öfter mal einen Kuss, dann kann es sehr gut sein, dass der Partner einem mit Zärtlichkeit eine Freude machen kann.

Natürlich können sich mehrere Kommunikationskanäle überschneiden, aber es gibt immer einen Hauptkommunikationskanal.

Wenn man weiß, wie man selbst tickt und wie der Partner tickt und darauf schaut, dass der Partner immer wieder Zuwendung auf seinem Hauptkommunikationskanal bekommt und somit seine innersten Bedürfnisse nach Liebe und Zuneigung befriedigt sind, dann dürfte das ganze mit der Ehe eigentlich kein Problem mehr sein…

Wie ich schon so oft schrieb: Für mich ist es nicht ausschlaggebend, dass ich mir all meine Bedürfnisse und Wünsche jederzeit und immer erfülle, damit es mir gut geht. Für mich ist es ausschlaggebend, dass das ganze Konstrukt Familie funktioniert und dass mein Partner glücklich ist. Für ihn ist das ebenfalls wichtig und somit bekommen wir beide, was wir benötigen! Logisch gibt es auch Zeiten, in denen sich dies alles nicht ausgeht, aber das stellt ja im großen und ganzen auch kein Problem dar! Solange der „Liebestank“ nicht über längere, karge Zeiten vollständig geleert wurde.

Ich empfehle dieses Buch wärmstens und wir verschenkten es bisher an viele Paare im Freundes- und Bekanntenkreis. Es wird auch noch in kleineren Ausgaben (nicht ganz so viel Lesestoff) verkauft und mit verschiedenen Themenschwerpunkten: Familie, Kinder/ Teenager…


*An der Bewerbung dieses Buches verdiene ich nichts! Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit dieses Buch weiterzuempfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s